Meine Matte und ich

20 Jahre mit (m)einer Yogamatte oder auch: Die leidenschaftliche Beziehung zu meiner Matte im Laufe der Jahre

Der Beginn einer Lebensliebe

Ich gebe es zu: Als ich vor genau 20 Jahren in Südindien aufschlug, hatte ich keine Vision wie mein Leben im Jahr 2021 wohl aussehen könnte. 2001 an der Küste im Süden Indiens zu einer 3-wöchigen Ayurveda Kur in einem Eco-Resort eingebucht, war meine Erwartung geprägt von den bunten Reiseprospekten und Fotos Indiens. Leuchtende Farben von Blüten und Saris, lächelnde Menschen, der Duft von Kardamom und Zimt. Alles eingebettet in sanfte Ölmassagen und wohltuende Behandlungen.

weiterlesen…

Ayurveda goes Gourmet

…und für alle, die die ayurvedische Küche besser verstehen möchten

Tim Mälzer war bei uns zu Gast im AyurSoul Frankfurt! Wer am 14. März 2021 bei „Kitchen Impossible“ seinen Versuch miterlebte, ein ayurvedisch inspiriertes Menü nachzukochen, hatte viel Spaß! Sein verzweifelter Ausruf „Ich weiß bis heute nicht, was ayurvedische Küche ist!“ und die etwas wahllose Auswahl von Gewürzen können sicherlich viele ambitionierte Hobby- und Profi-Köche nachvollziehen, die sich noch nicht tiefer mit der Ayurveda-Ernährungslehre und Kochkunst auseinandergesetzt haben.

weiterlesen…

Im Geist liegt die Freiheit

Ein Artikel von Feldenkrais-Lehrer & Autor Jürgen Bräscher

Vergeht im Moment die Zeit viel schneller als sonst? Woche um Woche schwindet dahin, ohne dass uns ein bestimmtes Ereignis im Sinn bleibt. Vielleicht liegt es daran, dass jeder Tag für uns gleich aussieht, dass wir unseren vielen Gewohnheiten erlegen sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir etwas privat oder beruflich im Home Office erledigen: Der Alltag ist zur Routine geworden, unsere Bewegungen, unser Denken, unsere Tagesabläufe sind eingespielt wie ein Theaterstück, das jeden Tag aufs Neue aufgeführt wird. 

weiterlesen…

Ayurveda und Fasten

Jetzt beginnt die Fastenzeit! Im Ayurveda ein Anlass, den Stoffwechsel so richtig anzukurbeln, um Altes und Unverdautes zu verbrennen und loszulassen. Und dabei noch ein paar überflüssige Pfunde zu verlieren, ist für viele sicherlich auch nicht schlecht. Das Frühjahr ist naturgemäß die optimale Jahreszeit zur Entschlackung. Während des von Vata-Dosha dominierten Winters hat der Körper viel angesammelt, um sich zu stabilisieren und zu schützen. Mit den ersten Frühlingssonnenstrahlen gehen nun die Schleusen auf und wir sind eingeladen, überschüssiges Kapha und Ama abzubauen. Wer dies nicht freiwillig mit einer Anti-Kapha-Frühjahrskur macht, wird meist in Form einer Frühjahrsgrippe dazu gezwungen. Also lieber präventiv in Freude und Leichtigkeit fasten, als krank im Bett zu liegen …

weiterlesen…

Sehnsuchtsort Indien

Seit vielen Jahren gibt es einen Fixstern in meiner persönlichen Jahresplanung: Im Februar fahre ich mit einer Studienreise-Gruppe „Food as Medicine“ nach Indien. Nur dieses Jahr fällt dieses Highlight coronabedingt leider aus, wie so viele andere Glücksfaktoren des Alltags, die sich mit den derzeitigen Umständen nicht vereinbaren lassen. 

weiterlesen…
Mehr laden