Alle Beiträge in Lebensart

Glück ist typgerecht

„Was macht mich wirklich glücklich?“ „Wie kann ich mein Leben so gestalten, dass es mir dauerhafte Zufriedenheit, Gesundheit und Erfolg beschert?“

Diese Fragen stellen wir uns mehr als einmal – speziell zu Krisenzeiten und Scheidepunkten unseres Lebens und konsultieren Psychologen, Lebensberater und Ratgeber-Literatur als Navigator zur Lösungsfindung. Die besten Antworten für unsere aktuellen Lebensfragen finden wir meines Erachtens in den alten Weisheiten des Yoga und Ayurveda: Diese vereinen sich im Bereich der ayurvedischen Psychologie und geben hier den Schlüssel zum Geheimnis eines glücklichen Lebens.

weiterlesen…

Spiritualität und Ayurveda

Viele Menschen wenden sich dem Ayurveda zu, um ihr körperliches und psychisches Wohlbefinden zu steigern. Damit kommen sie mit einer traditionellen Heilkunde in Kontakt, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt, in dem Körper, Geist und Seele als Einheit gesehen werden. Krankheit hingegen wird in der ayurvedische Heilkunde als Ungleichgewicht der körperlichen und mentalen Kräfte betrachtet und die Behandlungsmethoden zur Balancierung beruhen auf rationalen, psychologischen und spirituellen Therapieformen. 

weiterlesen…

Mehr Selbsterkenntnis durch Zungeschaben

Ayurveda hat eine Menge guter Tipps auf Lager, die uns helfen, mehr Vitalität, Gesundheit und Lebensqualität für unseren Alltag zu gewinnen. Eine davon ist das Zungeschaben, welches neben der körperlichen Reinigung eine optimale Möglichkeit zur eigenen Dosha-Bestimmung und ganzheitlichen Selbsterkenntnis bietet.

weiterlesen…
Mann und Frau vor Pfeil

Warum Männer so gerne grillen und Frauen in der Sonne braten

Die Unterschiede von Mann und Frau aus ayurvedischer Sicht

Das Männer und Frauen anders sind, ist keine neue Erkenntnis. Unzählige Beziehungsratgeber erhellen uns mit ihren Theorien von Mars und Venus, dem kleinen Unterschied der Genetik oder psycho-sozialen Prägungsmodellen.
Auch die Ayurveda-Lehre erklärt die männliche und weibliche Natur tiefgründig und umfassend mit den universalen Shiva-Shakti-Kräften, die sich mit maskulinen und femininen Qualitäten in uns manifestieren. Deutlich wird dabei, dass Frauen und Männer wirklich anders sind! Nicht nur der strukturelle Körperaufbau unterscheidet sich sichtbar in seiner Erscheinung (Welcher Mann bekommt schon Zellulite oder hat einen fruchtbaren Unterleib?), sondern auch die feinstofflicheren Ebenen wie Reaktionsmuster oder emotionale Bedürfnisse sind geschlechtsspezifisch geprägt. 

weiterlesen…
Mehr laden