Ojas

Ayurveda für Immunkraft und Lebensfreude

Ojas ist das Lebenselixier, das unsere Immunkraft und Lebensfreude bestimmt. Es sitzt in unserem Herzen und schützt vor stressbedingten, altersbedingten und psychischen Beschwerden. 6 Fragen helfen, den eigenen Ojas-Status zu erkennen.

Glück und Gesundheit sind unser größter Schatz. Und Ayurveda weiß, wie wir diesen Schatz erlangen: Mit einer gesunden, der eigenen Konstitution angemessenen Ernährungs- und Lebensweise, vitalisierenden Rasayana-Gewürzen und Kräutern sowie einem liebevollen Umgang mit uns Selbst und unseren Nächsten. All dies schenkt Ojas, unsere vom Gewebsstoffwechsel (Dhatvagni) produzierte Lebenskraft, welche das Produkt einer vollständigen und vitalen Zellerneuerung darstellt.

Passend zu seiner Qualität wird Ojas als “Strahlen” übersetzt. Und tatsächlich: Ojas lässt uns auf allen Ebenen erstahlen – die Augen, die Haut, das Lächeln, das Herz – alles strahlt und leuchtet vor Lebensfreude und -Kraft. Mit Ojas sind wir ausgeglichen und stabil, können körperliche und psycho-mentale Belastungsfaktoren gut aushalten und erfreuen uns einer jugendlichen Ausstrahlung, freudvollen Sexualität und duftendem Körpergeruch.

Leiden wir jedoch unter Ojas-Mangel, so haben wir dies meist einer schlechten Ernährung und stressbedingten Belastungen zu verdanken. Denn Stress ist ein wahrer Ojas-Killer, der uns viel Energie kostet, reizbar und labil macht und auf Dauer die Immunität und Gesundheit raubt.

Um den eigenen Ojas-Status, bzw. Ojas-Mangel zu erkennen, werden im Ayurveda 6 Fragen gestellt:

  • Fühlen Sie sich ständig müde, energielos und ausgebrannt?
  • Haben Sie eine blass-fahle Haut, stumpfe Augen und evtl. Augenringe?
  • Leiden Sie unter Lustlosigkeit, Erschöpfung oder psychischen Beschwerden?
  • Ist ihr Immunsystem instabil und Sie sind trotz Erholungsphasen chronisch angeschlagen?
  • Leiden Sie unter schwacher Libido oder unerfülltem Kinderwunsch?
  • Treffen zwei oder mehr Gefühle auf Sie zu:

– Unzufrieden

– Unerfüllt

– Unglücklich

– Unruhig

– Angespannt

– Reizbar

– Leer

– Schwach

– Überempfindlich

– permanent gestresst

– von Trauer überwältigt

– alt

– verbraucht

Wer hier 5 mal (oder öfter) spontan Ja! sagen kann, der sollte dringend auf seinen Ojas-Haushalt achten und einige stressreduzierende und energieaufbauende Ayurveda-Empfehlungen zum Ojas-Aufbau beachten. Hier helfen nun vor allem Rasayanas, ayurvedische Nahrungsmittel, Gewürze und Kräuter zur Regeneration und Zellerneuerung. Dazu zählen beispielsweise Safran, Mango oder Granatapfel sowie wirkungsvolle Rasayana-Kräuter wie Guduchi, Amalaki und Brahmi.

Je mehr Stress wir haben, umso regelmäßiger sollten wir Rasayanas in unsere tägliche Alltagsroutine integrieren. Und am besten wirken die Rasayanas am Morgen auf nüchternen Magen, zusammen mit zwei weiteren Substanzen zum Ojas-Aufbau – Ghee und Milch – auf das körperliche und mentale Wohlbefinden.

Teile diese Seite mit Deinen Freunden
  • 54