Gute Vorsätze für Yogis

Soviel gute Vorsätze kreisen in unseren Gedanken, ..mehr davon.., weniger davon…, auf jeden Fall Grundsätzliches zu ändern. Aber gilt diese Gewohnheit der guten Vorsätze eigentlich auch für Yoginis und Yogis?

Als Yogi sind wir im Wesentlichen ohnehin mit einem beständigen Fluss des verändernden Tuns beschäftigt und unsere Richtlinie ist unter dem Begriff Karma definiert. Dabei bedeutet Karma übersetzt “Tun”. 

Karma ist also einfach nur “Tun”. Nicht mehr und nicht weniger. Unser Ein- und Ausatmen ist Tun. Unsere gedankliche Aktivität ist bereits Tun. Auch Schlucken, Lieben, Lachen, Essen ist Tun.
Und all dieses will überlegt sein. Denn Karma in Achtsamkeit lehrt uns, dass ,was immer wir tun, hat weiteres Tun zur Folge.
Und wir müssen für alles, was daraus erfolgt, die Verantwortung übernehmen, völlig unabhängig von unseren Absichten.

Ein Satz wie: “Ich wollte nur dein Bestes” spiegelt wieder, wie oft wir meinen, dass die richtige Intention etwas verzeihbar macht. Karma hingegen ist unabhängig von emotionalen Deutungen. Nicht, was wir wollten, ist entscheidend, sondern was wir getan haben.
Dies führt uns in den Moment. Unablässig ist unsere Aufmerksamkeit auf jeden Moment gerichtet, denn nur von Moment zu Moment zu Moment können wir tatsächliche Veränderungen in uns und um uns erreichen.
Wendpunkte auf das Jahresende zu verschieben ist demnach keine yogische Disziplin.

Sanfte, ausdauernde Praxis, sich selbst verzeihen und geduldig von vorne zu beginnen, anstatt sich von den Dingen entfernen zu wollen, das ist yogische Arbeit.
Die Matte ist weniger wichtig für deine yogische Praxis als Deine Herzenspraxis.

Praktiziere jedesmal neu und unerwartet auf deiner Matte, das hilft dir deine Praxis dem Leben anzugleichen. Erlaube deinem Körper den inneren Bewegungen zu folgen und erlebe das Spiel des Lebens. Und dann verlasse deine Matte und öffne dein Herz den Begegnungen des Moments.

Nehme dir einmal Zeit nur für dich selbst, um dein Leben neu auszurichten und dich mit Gleichgesinnten in der Gruppe auszutauschen. Die ayurvedischen Prinzipien können dich dabei unterstützen, dein Potenzial voll auszuschöpfen und typgerecht zu leben. Diese besondere Erfahrung kannst du wunderbar in einem der beliebten Retreats im Rosenberg Ayurveda Gesundheits- und Kurzentrum erleben.

Teile diese Seite mit Deinen Freunden
  • 12