Wundermittel Fußmassage

Anleitung zur Selbstmassage der Füße

Die Massage der Füße entspannt nicht nur den ganzen Körper, sondern wirkt auch besonders erdend auf den Geist und die Sinne. Dabei zieht sie die Hitze aus dem Körper, was lindernd auf Kopf- und Rückenschmerzen wirken kann. Ganz nebenbei kräftigt sie auch noch den Fuß. Ein wunderbares Mittel zur Selbstfürsorge!

Die Vorbereitung

Du brauchst dazu ein Handtuch, warme Socken, warmes Öl (traditionell Ghee), einen schönen Platz zum Wohlfühlen und je nach Belieben sanfte Musik im Hintergrund. Wir empfehlen die Fußmassage regelmäßig am Abend auszuführen, wenn Du es schaffst etwa zur selben Zeit.

Der Ablauf

Allgemein: Gelenke kreisen und vom Herzen weg streichen. Die Zahlen der folgenden Schritte beziehen sich auf die Zeichnung (s.u.).

Zeichnung zur Fußmassage

1. Bein einölen

• Knie kreisen, danach die Schienbeine kräftig nach unten streichen
• Knöchel kreisen, danach die Waden sanft nach oben streichen
• Kniekehlen kreisen, danach über die Zehen streichen

2. Ferse

• Ferse kräftig mit kreisenden Bewegungen massieren

3. Fußgewölbe
• aufdehnen a) von innen nach außen b) von unten nach oben
• Herzpunkt (Marmapunkt) sanft halten

4. Fußballen
• Scheibenwischer-Griff
• Zwischenräume von Zehengrundgelenken kräftig bis in die Zehenzwischenräume streichen

5. Zehen
• Zehenzwischenräume bohrend massieren
• Zehenunterseite kreisen
• Zehen knubbeln
• Gelenke kreisen, durchbeugen und ausstreichen

6. Knöchel
• Knöchel sanft und ganz langsam kreisen
• Bereich zwischen Knöcheln massieren und mit Daumen ein Herz aufmalen

7. Spann
• Sehnenzwischenräume von den Knöcheln bis zu den Zehnen ausstreichen

8. Bein
• Bein ausstreichen wie bei (1)

Passende ayurvedische Massageöle gibt es in unserem AyurMed-Shop »

Teile diese Seite mit Deinen Freunden
  •